Fit und Fun : Neue Aktionen in Köln

Dezember 2018 / Januar 2019, Köln. Die Fit&Fun-Aktion unserer UZMD- Lots/innen aus Köln geht mit zwei erfolgreichen Veranstaltungen weiter: Zum einen wurde ein kreativer Workshop unter dem Titel „Mal Dich Frei“ durchgeführt, in dessen Rahmen Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung die Möglichkeit hatten sich kreativ zu beschäftigen. Als ein Ausgleich zum monotonen Alltag der Unterkünfte angestrebt, haben die Teilnehmenden Baumwolltaschen gestaltet – nicht nur im Sinne der Selbstentfaltung, sondern auch zum Nutzen der Natur. Außerdem durften Kinder und Jugendliche gleich zu Beginn des Jahres das China-Light-Festival im Kölner Zoo bewundern, das die Tierwelt im Lichterglanz erstrahlen ließ. Einem spannenden Lichterparcours

Weiterlesen

Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte

Oktober – Dezember 2018, Hamburg. „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ heißt das Projekt der Regionalgruppe Nord. Die Idee dahinter ist eine Kombination aus Workshops, einer Lesung und einer Ausstellung von Bildern, die aus der Perspektive der Geflüchteten einen Blick auf ihren Alltag in Deutschland wirft. Ausgehend von Gruppeninterviews, bei denen die Geflüchteten ihre Wahrnehmung der neuen Heimat reflektierten und sich über die Themen wie das Rechts- und Sozialsystem, Chancen auf einen Arbeitsplatz, Lebenskonzepte, Wohnungssuche etc. austauschten, kamen 24 Fotos zu Stande, die die Gefühle und Erlebnisse der Geflüchteten in Bezug auf Deutschland abbildeten. In einer Lesung wurden die

Weiterlesen

Gemeinsames Kochen in Saarbrücken

Dezember 2018, Saarbrücken. Anzukommen ist immer mit vielen Hürden verbunden. Die erste ist oft die Sprache und die zweite ist die, sich ein soziales Umfeld aufzubauen. Beides geht oft Hand in Hand: Wenn man ein soziales Umfeld hat, dann hat man meist auch die Möglichkeit seine Sprachkompetenzen zu erweitern und man hat AnsprechpartnerInnen, wenn man Hilfe braucht. „Von Vertretern der syrischen Studierendengruppe der Universität des Saarlandes hatten wir erfahren, dass es für die Geflüchteten oft schwer ist, bei den deutschen Studierenden Anschluss zu finden, da sie gerade zu Beginn nur Sprachkurse machen können und dort eben wenig Deutsche anzutreffen sind“,

Weiterlesen

Bewerbungstraining in Köln

Dezember 2018, Köln. In Kooperation mit dem Jugendwerk Köln und der Ford Aus- und Weiterbildung haben die Lots/innen aus dem Projekt „Unsere Zukunft. Mit Dir!“ ein intensives Bewerbungstraining für Geflüchtete durchgeführt. 90 Teilnehmer/innen, die ihre Einstiegsqualifizierung absolvieren, wurden in den gängigen Bewerbungsablauf eingeführt, denn Unternehmen erwarten von Bewerbern aussagekräftige Unterlagen und einen überzeugenden persönlichen Auftritt. In einem mehrtägigen Workshop vermittelten Lots/innen und Profis Geflüchteten, was von ihnen im Bewerbungsprozess erwartet wird und wie sie sich und ihre Erfahrungen am besten präsentieren. Im praktischen Teil erarbeiteten die Teilnehmenden am PC eigene aussagekräftige Bewerbungsunterlagen. Auch am Bewerbungsfoto sollte es nicht fehlen: Ein

Weiterlesen

Gemeinsames Backen in München

Dezember 2018, München. Schon bei der Aktion anlässlich des Weltflüchtlingstages im Juni haben die Lots/innen aus Bayern festgestellt, dass Geflüchtete vor allem den Kontakt zu den Ehrenamtlichen suchten. „Im Gespräch ist uns dann klargeworden, dass sie gerne viel mehr Austausch haben würden. Zum einen möchten sie ihre Sprachkenntnisse verbessern und zum anderen wünschen sie sich allgemein Interaktion und würden gerne über ihre Erfahrungen, die sie hier in Deutschland im Alltag machen, sprechen“, so Sophia Utz, Lotsin des Projektes „Unsere Zukunft. Mit Dir!“ und Stipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung. Aus diesem Anlass haben unsere Engagierten einen vorweihnachtlichen Backnachmittag für Kinder und Frauen organisiert,

Weiterlesen

Die Hauptstadt entdecken

23.-25. November 2018, Berlin. Vom 23.-25. November 2018 machten die Lots/innen aus dem Projekt „Unsere Zukunft. Mit Dir!“ zusammen mit 25 Studierenden und Studieninteressierten mit Fluchterfahrung einen Ausflug in die Hauptstadt Deutschlands. Als eines der bedeutendsten Zentren der Politik, Kultur, Medien und Wissenschaft in Europa wurde Berlin (neu) entdeckt. Zahlreiche Führungen dienten dazu die Themen der deutschen und europäischen Geschichte und Politik zu vertiefen, und natürlich am kulturellen Angebot sollte es nicht fehlen: Eine Begleitung durch das Jüdische Museum wurde organisiert. Als Ergebnis erzielten unsere Ehrenamtlichen nicht nur politisch-kulturellen Wissenszuwachs, sondern förderten intensiv ein gemeinsames Miteinander zwischen Studierenden und Geflüchteten

Weiterlesen

„Präsentationen halten“ in Leipzig

November 2018, Leipzig. Bisher gibt es in Leipzig kaum Angebote für geflüchtete Studierende zum Halten von Präsentationen an deutschen Universitäten. Präsentationen stellen dabei oft eine besondere Herausforderung dar, da sie ein oft angewendetes Prüfungsformat darstellen, was in anderen akademischen Kulturen vielleicht nicht unbedingt der Fall ist. Mit Tagesworkshops haben die Lots/innen der RG Ost versucht, Studierende für Präsentationen zu begeistern: Eine Kombi aus Theorie und Praxis hat einige Unsicherheiten bei den Teilnehmenden genommen und einen nachhaltig anwendbaren Input für den weiteren beruflichen Lebensweg geliefert. Wir danken den Lots/innen aus der Projektgruppe Ost für die Idee und die starke Umsetzung!

Weiterlesen

RefuJAM 2018

23.-25. November 2018, Berlin. Ahlan wa sahlan! war unsere Devise am vergangenen Wochenende (23.-25.11.2018) in Berlin beim RefuJAM des Projektes „Unsere Zukunft. Mit Dir!“. Eine einzigartige Begegnung von Stipendiat/innen der 13 Förderwerke mit Fluchterfahrung und den Lots/innen aus dem Projekt, die wir gemeinsam zu einem erfolgreichen Start für Kooperationen und Synergien gemacht haben. Studium nach der Flucht, Bildungsteilhabe und Begabtenförderung, nachhaltige Aktionen für Geflüchtete – dies waren nur einige Themen des genauso emotionalen wie inspirierenden Wochenendes. Starke Menschen mit bewegenden Geschichten, herausfordernde Bildungswege und beeindruckendes Engagement „im neuen Leben“ – unsere Erkenntnisse waren vielfältig, empathisch und zukunftsblickend. Ein großer Dank

Weiterlesen

Studieren in Deutschland – Info-Workshop in Erfurt

November 2018, Erfurt. Das Kursangebot für geflüchtete Studierende in Erfurt ist, abgesehen von studienvorbereitenden Deutschkursen, kaum vorhanden. Themen wie interkulturelle Unterschiede (Was darf ich in der Sprechstunde fragen? Kann ich mich in der Vorlesung zu Wort melden? Warum reden im Anschluss manche mit den Professor/Innen?“) werden dabei nicht behandelt. Ebenso sind Standards des wissenschaftlichen Arbeitens und Referate als Präsentationsform den meisten syrischen Studierenden unbekannt. Deshalb entwickelten Lots/innen der RG Ost ein Workshop-Konzept, das sich an diese Gruppe der Studieninteressierten richtet und eine grundsätzliche Zuführung auf das deutsche Uni-System leistet. Neben den allgemeinen Informationen zum deutschen Bildungssystem und den Spezifika der

Weiterlesen

Zaunkunst im Ankunftszentrum Heidelberg

November 2018, Heidelberg. Das Patrick-Henry-Village ist eine der größten Unterkünfte für Geflüchtete in Baden-Württemberg und zentrales Ankunfts- und Registrierungszentrum des Bundeslandes. Aktuell leben dort etwa 1200 Menschen mit Fluchthintergrund, darunter sehr viele Kinder und Jugendliche, welche kaum Möglichkeiten haben, sich vor Ort die Langeweile zu vertreiben oder ihrer Identität Ausdruck zu verleihen. Betreuungs- und Unterstützungsangebote stehen nur teilweise zur Verfügung. Dies gab unseren Lots/innen aus BaWü Anlass für eine originelle UZMD-Aktion, nämlich die Verschönerung der Bauzäune in der Unterkunft. „Wir wollen den Kindern und Jugendlichen damit auf kreativem, sichtbarem und für die Einrichtung selbst nachhaltigem Wege Beteiligungs- und Gestaltungsmöglichkeiten geben.

Weiterlesen