Mehmet Bayrak

„Was mich dazu bewogen hat, mich beim Avicenna-Studienwerk zu bewerben? Ich hoffe, dort viele hochqualifizierte Menschen aus verschiedenen Studiengängen zu treffen, die es wie ich im Bildungssystem nicht immer leicht gehabt haben. Wenn man aus einem sozialen Brennpunkt kommt, mit türkischem Namen, dann sieht es mit der Chancengleichheit düster aus. Ich bin nicht bei null gestartet, sondern bei minus zehn – und das kenne ich von vielen Freunden mit Migrationshintergrund. Avicenna sorgt da für mehr Gerechtigkeit. Wenn man nur nach Leistung schaut, hat jemand aus gutbürgerlichem Haus einfach bessere Startchancen. Viele Kinder aus Brennpunkten können zum Beispiel nicht einfach zum Auslandsaufenthalt aufbrechen, um den Lebenslauf auszuschmücken.“

Quelle: ZEIT Online

Foto: Valentin Paster

Standardmäßig sammelt WordPress keine personenbezogenen Daten über Benutzer.Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, enthält unsere Website allerdings zusätzliche Plugins, Kontaktformulare und eingebettete Inhalte von anderen Websites, die Cookies verwenden und Daten sammeln könnten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.