Treffen mit Eren Güvercin

Regionalgruppe NRW, 17. Januar 2016.

„Am vergangenen Sonntag (17.01.2016) besuchten unsere Stipendiat/innen aus NRW zusammen mit dem Journalisten Eren Güvercin die Ausstellung „Unter Druck! Medien und Politik“ im Haus der Geschichte Bonn.

Das Haus der Geschichte in Bonn beleuchtet mit der aktuellen Ausstellung die Rolle von Medien in der Bundesrepublik Deutschland seit 1945. Sie beginnt sehr passend mit der Präambel aus dem Pressekodex, den die Stipendiat/innen ausführlich mit Eren Güvercin diskutiert haben. Aus ihr gehen der primäre Anspruch der Medien und die große Verantwortung von Journalist/innen hervor. Nach dieser Einleitung beginnt eine chronologische Reise durch die Welt von Schlagzeilen, Pressefreiheit, Protesten und Talkshows. Herr Güvercin erklärte die Grundlagen des Journalismus und seine wichtige Rolle nach 1945.

Die Regionalgruppe NRW-Süd bedankt sich herzlich bei Herrn Güvercin für die spannende Führung und seine Offenheit gegenüber ihren Fragen.“