Demokratie unter Druck?

19.-21. Mai 2017, Berlin

Demokratie unter Druck?

Mit der Friedrich-Ebert-Stiftung blicken wir auf ein erfolgreiches Kooperationsseminar vom 19. bis 21.05.2017 in Berlin zurück. 24 engagierte Stipendiat/innen beider Werke haben im Seminar „Demokratie unter Druck? Die Gesellschaft im Zugzwang gegen Rechtspopulismus und die Neue Rechte“ aktuelle gesellschaftspolitische Entwicklungen kritisch diskutiert und analysiert. Die zentrale Frage lautete: wie beeinflussen rechtspopulistische/-extremistische Kräfte die Debatte und wie kann die Politik/Gesellschaft adäquate und progressive Antworten anbieten?

Wertvolle Beiträge von Gästen aus Politik, Wissenschaft, Medien und der Zivilgesellschaft u.a. von MdB Dietmar Nietan, Prof. Werner Schiffauer (Vorsitzender des Rates für Migration), Johannes Radke (Die Zeit) sowie Frau Lydia Nofal (Vorsitzende von Inssan e.V.) bildeten die Grundlage für einen intensiven, kritischen und offenen Austausch. Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden für das inspirierende Seminar.

Standardmäßig sammelt WordPress keine personenbezogenen Daten über Benutzer.Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, enthält unsere Website allerdings zusätzliche Plugins, Kontaktformulare und eingebettete Inhalte von anderen Websites, die Cookies verwenden und Daten sammeln könnten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.