Das Bewerbungsportal ist geschlossen.
Sie können sich wieder zur nächsten Bewerbungsrunde hier anmelden.

24.11.22 - 14:20

Avicenna-Studienwerk
Auf den Spuren der 1. Generation: Treffen mit Staatsministerin Reem Alabali-RadovanIn den 1960er schließt Deutschland Abkommen mit der Türkei (1961), Marokko (1963) und Tunesien (1965), um möglichst viele Arbeitskräfte in das Land zu holen. Bis in die Gegenwart wirkt das Erbe der ersten Generation der „Gastarbeiter:innen“ nach. Knapp 60 Jahre später, begeben sich Avicenna–Stipendiat:innen auf eine Spurensuche der ersten Generation der Muslim:innen in Berlin. Die Teilnehmenden trafen sich mit hochkarätigen Politiker:innen wie Reem Alabali-Radovan, Staatsministerin für Migration, Flüchtlinge und Integration und Jörn Thießen, Leiter der Abteilung Heimat im Bundesministerium des Inneren und Heimat. Im Zentrum des Austausches stand nicht nur das Thema der Arbeitsmigration und der verschiedenen Biografien der vielen zugewanderten Menschen, die bis heute das Deutschlandbild prägen. Diskutiert wurde außerdem über die aktuelle Islampolitik in Deutschland, die Zukunft der Deutschen Islamkonferenz und die Schwerpunkte des öffentlichen Diskurses mit und über Muslim:innen in Deutschland.Ein Highlight des intensiven Programms war der persönliche Austausch mit den im Zuge des Anwerbeankommens Zugewanderten der ersten Generation sowie mehrere Führungen durch die Räumlichkeiten der Berliner Moscheen, darunter der berühmten Sehitlik-Moschee. Zum Abschluss reflektierten die Stipendiat:innen ihren persönlichen Bezug zur ersten Generation der Muslim:innen in Deutschland und entdeckten in ihren eigenen Biografien Verbindungen, die nachhaltig ihre persönlichen Lebenswege mitgestalten.Wir danken allen Referent:innen und Teilnehmenden für die bereichernde Veranstaltung und die spannenden Einblicke. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen
Auf facebook zeigen

ParticiPate - 13 Werke. 180 Stipendiat/innen. 1 Ziel.

Mit dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten und vom Avicenna-Studienwerk koordinierten Projekt
ParticiPate werden in den Jahren 2020 bis 2022 bis zu 180 StipendiatInnen der 13 Begabtenförderungswerke als MentorInnen für Menschen mit Fluchterfahrung gewonnen und können in der aktiven Phase besondere Zielgruppen wie Studierende, Kinder und Frauen unterstützen und empowern.

Stipendiat/innen bewerben sich bis zum 8. Februar 2021 um eine Teilnahme unter participate@avicenna-studienwerk.de.

Fördern Sie Talente!

Investieren Sie in die Zukunft von jungen begabten Muslim:innen, indem Sie das Avicenna-Studienwerk e.V. unterstützen. Die Heranbildung von muslimischen Führungspersönlichkeiten wird zum Zusammenhalt und zur Entwicklung der Gesamtgesellschaft beitragen.

Das Avicenna-Studienwerk wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie private Spenden gefördert.

BMBF_Logo_RGB

Standardmäßig sammelt WordPress keine personenbezogenen Daten über Benutzer.Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, enthält unsere Website allerdings zusätzliche Plugins, Kontaktformulare und eingebettete Inhalte von anderen Websites, die Cookies verwenden und Daten sammeln könnten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.