Tagung des Stipendiatischen Forums

12.-14. November 2021, Osnabrück Vernetzung und Austausch unter den Stipendiat:innen der 13 Werke sind ein wichtiger Bestandteil des stipendiatischen Engagements. Unsere Stipendiat:innen waren Gastgeber:innen der diesjährigen werkeübergreifenden Tagung des Stipendiatischen Forums (StipFor) vom 12.-14. November 2021 in Osnabrück. Ziel des Treffens war neben dem intensiven Austausch über aktuelle Entwicklungen in den Werken auch das bessere Kennenlernen des Avicenna-Studienwerks, welches das jüngste vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Begabtenförderungswerk ist. Hierzu war Avicenna-Geschäftsführer Hakan Tosuner live zugeschaltet. Außerdem auf der Agenda: Die Vorstellung der Arbeit des Islamkolleg Deutschlands durch Dr. Esnaf Begic, der Austausch über die Promovierenden-Initiative und über die

Weiterlesen

Karriereförderprogramm „Kommunikation“

5.-7. November 2021, Bad Staffelstein „Kommunikation“ – so lautete der Titel des zweiten Seminars im Karriereförderprogramm für Frauen der Begabtenförderungswerke (KFP).Rund 40 Teilnehmerinnen setzten sich damit auseinander, welche Bedeutung und welches Potenzial authentische und effektive Kommunikation für Frauen in Führungsverantwortung entfalten kann. Von Mai 2020 bis November 2021 erhalten 40 Stipendiatinnen, darunter zwei Avicenna-Stipendiatinnen, die Möglichkeit, im Rahmen des Karriereförderprogramms für Frauen der Begabtenförderungswerke eine Mentoringbeziehung zu einer Führungspersönlichkeit aufzunehmen. Fünf begleitende Seminare zu den Themen „Mentoring“, „Kommunikation“, „Führen“, „Work-Life“ sowie „Netzwerken“ bereiten die Teilnehmerinnen auf berufliche und private Herausforderungen vor. Programmziel ist es, die Stipendiatinnen zu ermutigen und zu befähigen, Führungsverantwortung

Weiterlesen

Willkommenstage und Treffen der Regionalgruppensprecher:innen

22.-24. Oktober 2021, Köln Wir freuen uns über die Aufnahme von 30 Stipendiat:innen – davon 25 Studierende und 5 Promovierende – in unser Förderprogramm zum Wintersemester 2021. Vom 22.-24. Oktober 2021 begrüßten wir den neuen Jahrgang im Rahmen der Willkommenstage in Köln. Auch der Vorstandsvorsitzende unseres Studienwerks, Prof. Dr. Bülent Uçar, und der Islamtheologe Dr. Martin Kellner hießen die Stipendiat:innen herzlich willkommen und motivierten mit ihren Inputvorträgen dazu, eigene Potenziale auszuschöpfen. Neben einer Vorstellung unseres vielfältigen Förderprogramms, erhielten die Stipendiat:innen die Möglichkeit sich in Präsenz kennenzulernen und untereinander auszutauschen. Konzepte, Ideen und anregende Gespräche: Die Willkommenstage waren genauso intensiv, wie

Weiterlesen

Avicenna-Professionals: Online Bewerbungstraining

3. Oktober 2021, Online Im Zuge der Pandemie wurden nicht nur Meetings, Vorlesungen und Seminare in virtuelle Räume verlegt, sondern auch Auswahl- und Bewerbungsgespräche. Immer mehr Arbeitgeber:innen werden voraussichtlich auch nach der Pandemie Bewerbungsprozesse – zumindest teilweise – im Online-Format durchführen. Um unsere Stipendiat:innen auf die Herausforderungen infolge der Digitalisierung der Arbeitswelt vorzubereiten, fand am 3. Oktober 2021 im Rahmen der Reihe „Avicenna-Professionals“ ein Bewerbungstraining statt. Im zweiteiligen Programm erlernten die Teilnehmenden zunächst grundlegende Skills und setzten sich mit Formaten eines Online-Bewerbungsgespräches auseinander. Wie läuft ein Videointerview ab? Wie unterscheidet sich dieses von einem analogen Vorstellungsgespräch? Wie kann ich meine Stärken

Weiterlesen
Collage der Teilnehmenden online "Muslim:innen im Staatsdienst"

Muslim:innen im Staatsdienst – sichtbar oder nur unsichtbar?

23. September 2021, Online Mit dem im April 2021 durch den Bundestag verabschiedeten neuen Gesetz zur Regelung des Erscheinungsbildes von Beamt:innen entfachte erneut eine Debatte über ein Kopftuchverbot im öffentlichen Dienst. Demnach können Verwaltungen in Bund und Ländern Beamt:innen künftig verbieten, religiöse Symbole, Piercings oder Tätowierungen offen zu zeigen. Neben anderen religiösen Minderheiten trifft das Gesetz auch muslimische Frauen mit Kopftuch. Um dem Entscheidungsprozess über den Köpfen der Betroffenen hinweg entgegenzuwirken, luden Stipendiat:innen am 23. September 2021 zu einem Austausch über „Muslim:innen im Staatsdienst – sichtbar oder nur unsichtbar?“ ein und diskutierten mit Christine Buchholz (Die Linke) und Franziska Brandmann (Junge Liberale) über
Weiterlesen

„Muslimaniac. Die Karriere eines Feindbildes“ – Autor Ozan Z. Keskinkılıç im Gespräch

27. September 2021, Online „Es braucht poetische Vorstellungskräfte, um sich aus Situationen der Ohnmacht herauszudenken, in übliche Sprach- und Benennungspraktiken zu intervenieren, um politische Diskursfelder kritisch zu erkunden und neue Visionen für sich und die Gesellschaft zu formulieren. Das schafft Lyrik, indem sie uns in eine andere Sprache versetzt und unserer Existenz neue Kleider anlegt, indem sie uns hilft, einengender Rhetorik zu entfliehen, in die wir durchweg sozialisiert werden. Ich frage mich, wie wir anders über uns sprechen und denken können, wie wir aus der Sprache entkommen und wieder zu ihr zurückfinden zu können, um zu werden, wer wir sind

Weiterlesen

AG Avi-Lections 2021: Interview mit Nada Knani

„Ich habe mir von den religionspolitischen Sprecher:innen in erster Linie gewünscht, dass sie unsere Anliegen ernst nehmen. Wir verstanden die Gespräche als eine wichtige Gelegenheit, Fragen und Gedanken loszuwerden, die die Stipendiat:innen persönlich beschäftigen und aufschlussreiche Antworten zu erhalten. Wir wollten einen Austausch auf Augenhöhe anstoßen, bei dem nicht nur wir von den politischen Religionssprecher:innen viel mitnehmen konnten, sondern auch sie von uns.“ Nada Knani, studiert Internationale Beziehungen in Duisburg-Essen und ist Stipendiatin des Avicenna-Studienwerks Im Juni 2021 riefen Stipendiat:innen die AG Avi-Lections ins Leben. Das Ziel: Teilhabe an politischen Diskursen und Entscheidungsprozessen verstärken. Im Rahmen der Gesprächsreihe vor der

Weiterlesen

Avicenna-Akademie 2021: „Schöne neue (digitale) Welt? Unsere Realitäten im digitalen Zeitalter“

8.-14. September 2021, Online Die Vernetzung innerhalb der Lebens- und Arbeitswelt über elektronische Datenverarbeitungssysteme ist aus dem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken, aber durchaus kritisch zu betrachten. Das war die Ausgangsthese unserer diesjährigen Avicenna-Akademie zum Thema „Schöne neue (digitale) Welt? Unsere Realitäten im digitalen Zeitalter“. Vom 8. bis 14. September 2021 kamen Stipendiat:innen auf dem virtuellen Campusgelände „Gather.town“ zusammen und konnten an über 25 Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden teilnehmen. Wie möchten wir unsere digitale Welt gestalten? Und können analoge Räume tatsächlich durch digitale ersetzt werden? Diese und andere Fragen standen im Fokus und konnten mit renommierten Referent:innen diskutiert werden. U.a.

Weiterlesen
Bild einiger Teilnehmenden am Promovierendenkolloquium online

Promovierendenkolloquium

31. August – 4. September 2021, Online „Innovativ sein“ heißt, eine kontrollierte Veränderung bzw. Neuerung durch Anwendung neuer Ideen und Techniken herbeiführen. Innovation ist sowohl in den Naturwissenschaften als auch in der Soziologie, den Politik- und Rechtswissenschaften und in der Islamischen Theologie Bestandteil der Forschungsarbeit. Vom 31. August bis zum 4. September 2021 kamen unsere Promovierenden im Rahmen des diesjährigen Kolloquiums mit hochkarätigen Expert:innen zusammen und diskutierten über fachspezifische und interdisziplinäre Fragen der „Innovation“. U.a. begleiteten Referent:innen wie Dr. Ali Gümüsay (Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft), Prof. Dr. Jakob Edler (Fraunhofer ISI) und Prof. Dr. Liss C. Werner (Technische
Weiterlesen

Avicenna Global: Islam in Japan

Online, 2. September 2021 Nächster Halt: Japan! Unsere digitale Reise durch Raum und Zeit geht weiter: Nach der ersten Station der Vortragsreihe „Avicenna Global“ in Indien und einer eindrücklichen Reiseerfahrung widmeten wir uns am 2. September 2021 mit dem international renommierten Historiker Prof. Dr. Cemil Aydin (University of North Carolina at Chapel Hill) dem fernen Japan. Ziel der Veranstaltung war es, mehr über die Geschichte sowie die aktuelle Lage der japanischen Muslim:innen zu erfahren. Wie kam der Islam nach Japan und wo war der erste Kontakt? Welchen gesellschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Einfluss hatten und haben Muslim:innen vor Ort? In der

Weiterlesen

Standardmäßig sammelt WordPress keine personenbezogenen Daten über Benutzer.Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, enthält unsere Website allerdings zusätzliche Plugins, Kontaktformulare und eingebettete Inhalte von anderen Websites, die Cookies verwenden und Daten sammeln könnten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.