Reformation Radikal

27.-30. Juli, Wittenberg.

Reformation Radikal!

Was bedeutet (radikale) Reformation? Wie ist Reformation aus christlicher, jüdischer und muslimischer Perspektive zu verstehen? Welche Reformationsbemühungen finden sich in den einzelnen Konfessionen wieder? Und sind radikale und radikalisierte Akteure als Gegenbewegungen zu Reformen zu begreifen oder selbst Reformatoren?

Um diesen Fragen nachzugehen, veranstalteten das jüdische Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk, das Institut für Begabtenförderung der christlichen Hanns-Seidel-Stiftung und das muslimische Avicenna-Studienwerk anlässlich des 500. Reformations-Jubiläums ein interreligiöses Seminar in Wittenberg.

Am Seminar nahmen circa 30 Stipendiat/innen verschiedener Werke teil. Die Veranstaltung wurde als Teil der Summer School 2017 des evangelischen Studienwerks Villigst durchgeführt. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm aus künstlerischen, historischen und sportlichen Aktivitäten haben das Seminar zu einem unvergesslichen Event gemacht.

Wir bedanken uns bei allen Organisationen, Referent/innen sowie Stipendiat/innen und freuen uns auf die nächsten interreligiösen Begegnungen!

Standardmäßig sammelt WordPress keine personenbezogenen Daten über Benutzer.Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, enthält unsere Website allerdings zusätzliche Plugins, Kontaktformulare und eingebettete Inhalte von anderen Websites, die Cookies verwenden und Daten sammeln könnten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.