Aus unserer facebook-Seite

Avicenna-Studienwerk hat 10 neue Fotos zu dem Album „Interreligiöser Austausch unter Stipendiat/innen“ hinzugefügt — in Münster.

„Ist es wirklich möglich, das Morgengebet um 4 Uhr morgens zu verrichten?“, „Wie wird das Christentum im Alltag ausgelebt?“. Über diese und weitere Fragen tauschten sich unsere Stipendiat/innen der Regionalgruppe NRW-Nord mit den Stipendiat/innen des katholischen Cusanuswerks und des evangelischen Villigst-Studienwerks bei einer Kooperationsveranstaltung am 11. Juli zur Besichtigung verschiedener Glaubensstätten aus.

Das erste Treffen beinhaltete eine Führung durch die Münsteraner Moschee und durch die evangelische St. Lukas-Kirche. Nach spannenden Vorträgen zur Architektur und Symbolik der Moschee und der Entstehungsgeschichte der St. Lukas-Kirche tauschten sich die Stipendiat/innen über allgemeine und persönliche Auffassungen und die Auslebung des eigenen Glaubens aus.

Für das nächste Treffen ist die Besichtigung einer katholischen Kirche und einer Synagoge geplant.“
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

„Ist es wirklich möglich, das Morgengebet um 4 Uhr morgens zu verrichten?“, „Wie wird das Christentum im Alltag ausgelebt?“. Über diese und weitere Fragen tauschten sich unsere Stipendiat/innen der Regionalgruppe NRW-Nord mit den Stipendiat/innen des katholischen Cusanuswerks und des evangelischen Villigst-Studienwerks bei einer Kooperationsveranstaltung am 11. Juli  zur Besichtigung verschiedener Glaubensstätten aus. 

Das erste Treffen beinhaltete eine Führung durch die Münsteraner Moschee und durch die evangelische St. Lukas-Kirche. Nach spannenden Vorträgen zur Architektur und Symbolik der Moschee und der Entstehungsgeschichte der St. Lukas-Kirche tauschten sich die Stipendiat/innen über allgemeine und persönliche Auffassungen und die Auslebung des eigenen Glaubens aus. 

Für das nächste Treffen ist die Besichtigung einer katholischen Kirche und einer Synagoge geplant.“

Avicenna-Studienwerk hat 17 neue Fotos zu dem Album „Einblicke in die UZMD-Aktion Fit&Fun“ hinzugefügt — in Köln, Deutschland.

Neues aus dem Projekt für Geflüchtete „Unsere Zukunft. Mit Dir!“:

Die Stipendiat/innen des Avicenna-Studienwerk​s und der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit​ Uma Rzajeva und Anissa El Hanafi leiten seit April 2017 die Aktion für Kinder und Jugendliche „Fit&Fun“, das sport-, freizeit- und kulturpädagogisch ausgerichtet ist.

In einer Foto-Story berichten die Lotsinnen über die Aktion und die Erfahrungen der Teilnehmer/innen mit Fluchterfahrung.

Viel Spaß beim Schauen und Lesen!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Neues aus dem Projekt für Geflüchtete „Unsere Zukunft. Mit Dir!“: 

Die Stipendiat/innen des Avicenna-Studienwerk​s und der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit​ Uma Rzajeva und Anissa El Hanafi leiten seit April 2017 die Aktion für Kinder und Jugendliche „Fit&Fun“, das sport-, freizeit- und kulturpädagogisch ausgerichtet ist. 

In einer Foto-Story berichten die Lotsinnen über die Aktion und die Erfahrungen der Teilnehmer/innen mit Fluchterfahrung. 

Viel Spaß beim Schauen und Lesen!

Avicenna-Studienwerk hat 16 neue Fotos zu dem Album „Geflüchtete und Lots/innen erkunden Berlin“ hinzugefügt — in Berlin.

Im Juni machten unsere Lots/innen aus dem Projekt für Geflüchtete „Unsere Zukunft. Mit Dir!“ einen Wochenendausflug nach Berlin.

In Kooperation mit dem „Treff für junge Menschen“ – eines Zusammenschlusses von katholischen und evangelischen Hochschulgemeinden in Göttingen, dem Cusanuswerk und dem Studienwerk Villigst – luden die Lots/innen ihre geflüchteten Buddies zu einem Ausflug in die Hauptstadt ein.

Durch die zahlreichen Führungen wurden die Themen der deutschen und europäischen Geschichte und Politik vertieft, und natürlich an der Kultur sollte es nicht fehlen: Eine Begleitung durch das Jüdische und das Pergamonmuseum wurden organisiert.

Gemeinsames Fastenbrechen bildete den Ausklang der Abende, sodass die Fahrt schließlich zu einem einzigartigen Erlebnis für alle Teilnehmenden wurde.

Wir danken den Lots/innen für die großartige Organisation!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Im Juni machten unsere Lots/innen aus dem Projekt für Geflüchtete „Unsere Zukunft. Mit Dir!“ einen Wochenendausflug nach Berlin. 

In Kooperation mit dem „Treff für junge Menschen“ – eines Zusammenschlusses von katholischen und evangelischen Hochschulgemeinden in Göttingen, dem Cusanuswerk und dem Studienwerk Villigst – luden die Lots/innen ihre geflüchteten Buddies zu einem Ausflug in die Hauptstadt ein.  

Durch die zahlreichen Führungen wurden die Themen der deutschen und europäischen Geschichte und Politik vertieft, und natürlich an der Kultur sollte es nicht fehlen: Eine Begleitung durch das Jüdische und das Pergamonmuseum wurden organisiert. 

Gemeinsames Fastenbrechen bildete den Ausklang der Abende, sodass die Fahrt schließlich zu einem einzigartigen Erlebnis für alle Teilnehmenden wurde. 

Wir danken den Lots/innen für die großartige Organisation!
Weitere Posts finden Sie unter facebook.com/AvicennaStudienwerk

Flüchtlingsprojekt „Unsere Zukunft. Mit Dir!“

Das Avicenna-Studienwerk stellt das Flüchtlingsprojekt „Unsere Zukunft. Mit Dir!“ vor, im Rahmen dessen Stipendiat/innen aller 13 Begabtenförderungswerke zu Flüchtlingslotsen ausgebildet werden. In Schulungen lernen die Teilnehmer/innen den zielgerichteten Umgang mit Geflüchteten und befassen sich mit theoretischen und praktischen Teilaspekten der Flüchtlingsarbeit.

Stipendiat/innen bewerben sich bei ihren Begabtenförderungswerken um eine Teilnahme.

Sonderprogramm für Promovierende in Soziale Arbeit / Sozialpädagogik

Das Avicenna Studienwerk führt eine Ausschreibung für Promotionsstipendien in den Fächern Soziale Arbeit / Sozialpädagogik durch, die sich im Rahmen ihres Promotionsvorhabens theoretisch oder empirisch mit Themen wie „Muslime und Wohlfahrtspflege“, „Muslime und Seelsorge in Deutschland“ oder verwandten Themen auseinandersetzen.

Eine Bewerbungsfrist für diese Ausschreibung gibt es nicht, daher können Bewerbungen fortlaufend eingereicht werden.

Unterstützen Sie uns!

Investieren Sie in die Zukunft von jungen begabten Muslimen, indem sie den Aufbau des Avicenna-Studienwerks e.V. unterstützen.

Das Avicenna-Studienwerk wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung,
die Stiftung Mercator sowie private Spenden gefördert.

Stiftung_Mercator_Blau_RGB
BMBF_Logo_RGB

Fotos: Valentin Paster