Avicenna-Akademie 2021: „Schöne neue (digitale) Welt? Unsere Realitäten im digitalen Zeitalter“

8.-14. September 2021, Online

Die Vernetzung innerhalb der Lebens- und Arbeitswelt über elektronische Datenverarbeitungssysteme ist aus dem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken, aber durchaus kritisch zu betrachten. Das war die Ausgangsthese unserer diesjährigen Avicenna-Akademie zum Thema „Schöne neue (digitale) Welt? Unsere Realitäten im digitalen Zeitalter“.

Vom 8. bis 14. September 2021 kamen Stipendiat:innen auf dem virtuellen Campusgelände „Gather.town“ zusammen und konnten an über 25 Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden teilnehmen. Wie möchten wir unsere digitale Welt gestalten? Und können analoge Räume tatsächlich durch digitale ersetzt werden? Diese und andere Fragen standen im Fokus und konnten mit renommierten Referent:innen diskutiert werden. U.a. Dr. Fahad Khan, Elisa Lindinger und Dr. Samir Mahmoud begleiteten das Programm mit ihren Expertisen aus den Bereichen Politik, Gesundheit, Bildung, Recht, Wirtschaft und Theologie.

Eines der Highlights: Die Comic-Autorin und Illustratorin Soufeina Hamed, auch bekannt unter dem Künstlernamen tuffix, dokumentierte die Avicenna-Akademie live in Form eines kreativen Graphic Recordings.

Mehr Einblicke in die Akademie gibt es auch in unseren Highlights auf Instagram.

Die Avicenna-Akademie wird von der Stiftung Mercator gefördert. Wir danken für die Unterstützung.

Standardmäßig sammelt WordPress keine personenbezogenen Daten über Benutzer.Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, enthält unsere Website allerdings zusätzliche Plugins, Kontaktformulare und eingebettete Inhalte von anderen Websites, die Cookies verwenden und Daten sammeln könnten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.