„Muslimisch & vegan – Tierethik im Islam“ mit Talha Taskinsoy

19. Juni 2021, Online
Sich wandelnde Esskulturen und Lebensstile prägen unseren Alltag: Es entstehen neue Trends im Bereich der Ernährung, wobei die einzelnen Ernährungsformen ihre Bedeutung in vielen Fällen aus Tierschutz– und Umweltproblematiken ableiten. Aber welche Rolle genau spielen Tiere und Pflanzen im Koran? Welche prophetische Perspektive auf den Konsum von Fleisch lässt sich finden?
Am 19. Juni 2021 luden die Regionalgruppen Bayern-Süd und Württemberg den Referenten Talha Taskinsoy zum Thema „Muslimisch & Vegan – Tierethik im Islam“ ein. Über einige definitorische Grundlagen vertiefte Talha Taskinsoy die Thematik, indem er die Konzepte des Speziesismus und Karnismus vorstellte. Die Teilnehmenden diskutierten über die Stellung von Tieren aus religiöser Sicht sowie über die menschliche Verantwortung ihnen gegenüber. In der Abschlussrunde reflektierten sie über mögliche Alternativen zum Tierfleisch wie auch über die Effekte des persönlichen Konsums auf das globale Ökosystem. Fazit der Sitzung und gleichzeitig ein Appel: Es ist wichtig, ein Bewusstsein für die Herkunft der Lebensmittel auf dem eigenen Teller zu entwickeln, und generell die Ernährung mit Blick auf die Nachhaltigkeit der eigenen Lebensweise zu hinterfragen.
Wir danken dem Referenten für den bereichernden Input und den Stipendiat:innen für die vielen interessanten Beiträge.

Standardmäßig sammelt WordPress keine personenbezogenen Daten über Benutzer.Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, enthält unsere Website allerdings zusätzliche Plugins, Kontaktformulare und eingebettete Inhalte von anderen Websites, die Cookies verwenden und Daten sammeln könnten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.