Vortrag und Seminar mit Dr. Umar Faruq Abd-Allah

27. November 2016, Köln.

Am Sonntag, den 27.11. wurde an der Universität zu Köln in Kooperation mit dem Rat Muslimischer Studierender & Akademiker (RAMSA) ein Vortrag mit Dr. Umar Faruq Abd-Allah (Chicago, USA) zum Thema „The Connection between Religion and Culture“ durchgeführt. Den rund 200 Gästen gab Herr Abd-Allah einen Überblick darüber, wie Religion und Kultur zusammenhängen und wie sie sich als Synthese architektonisch in den verschiedenen Ländern der Welt wiederspiegeln. Dabei wurde diskutiert, ob die amerikanisch-muslimische Kultur eine Vorbildrolle für europäische Muslime darstellen kann. Im Anschluss an den öffentlichen Vortrag tauschten sich die Stipendiat/innen des Avicenna-Studienwerks in einem exklusiven Seminar mit Herrn Abd-Allah aus. Grundlage für den Austausch und die Diskussion war sein Aufsatz „Islam und der kulturelle Imperativ“ . Für die sehr erfolgreiche Organisation und für die impulsreichen Beiträge bedanken wir uns recht herzlich bei Herrn Umar Faruq Abd-Allah und beim RAMSA. Ebenso sei den zahlreichen Gästen gedankt, die aus nah und fern die Reise auf sich genommen haben, um unsere Veranstaltung zu besuchen!

Standardmäßig sammelt WordPress keine personenbezogenen Daten über Benutzer.Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, enthält unsere Website allerdings zusätzliche Plugins, Kontaktformulare und eingebettete Inhalte von anderen Websites, die Cookies verwenden und Daten sammeln könnten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.